Unterrichtsfächer

Politik und Wirtschaft

"Politik ist unser Schicksal!" (Napoleon I, 1808).

Ist "Politik" etwas, das wir passiv erleiden, oder können wir "Politik" auch aktiv gestalten?

Wie wollen wir mit den anderen leben?

Wie man zu tragfähigen Antworten auf diese Fragen gelangt, das kann man im Fach "Politik und Wirtschaft" lernen und üben. "Politik und Wirtschaft" vermittelt die Erfahrung, dass man die Antwort auf diese Fragen nicht wissen kann, sondern sie entsteht in der ständigen Auseinandersetzung mit den Anderen und insofern immer wieder neu und im günstigsten Fall auf demokratische Weise.

Das Fach wird an der Stiftsschule in der Sekundarstufe I ab der 8. Klasse mit zwei Wochenstunden erteilt. Ab der Jahrgangstufe 12 umfassen die Grundkurse drei Wochenstunden. Regelmäßig werden in der Oberstufe auch Leistungskurse angeboten.

Die Besonderheiten von "Politik und Wirtschaft" liegen in der interdisziplinären Ausrichtung des Faches. Soziologische, politische und ökonomische Fragen werden miteinander verzahnt, um den SchülerInnen die Komplexität ihrer Lebensumwelt zu verdeutlichen. Unterschiedliche gesellschaftliche Probleme und Konflikte der Gegenwart stehen dabei im Mittelpunkt. Ziel ist es, bei den Jugendlichen eine kritisch-konstruktive Sach-, Urteils- und Handlungskompetenz zu entwickeln und sie in ihrer Rolle als soziales Mitglied der Gesellschaft, als Wirtschaftsakteur und Staatsbürger vorzubereiten.

Methodisch liegt der besondere Reiz des Faches in der Vielfalt. Neben der Wissenschafts- und Schülerorientierung spielt auch die Handlungsorientierung (Erkundungen, Projekte, Planspiele etc.) eine zentrale Rolle.

Die im Unterricht erworbenen fachlichen Kenntnisse werden durch zahlreiche Sonderprojekte, Exkursionen und Fahrten vertieft und ein Bezug zur gesellschaftlichen Realität hergestellt.

So wird in der Jahrgangstufe 8 gemeinsam mit der Fachschaft Biologie und Deutsch ein Projektunterricht zur Drogen- und Suchtprävention durchgeführt, der mit einem Besuch von Hof Fleckenbühl bei Marburg (Wohnprojekt von Drogenabhängigen) ergänzt wird.

Im Rahmen der Unterrichtsreihe "Politisches System in Deutschland" besuchen die SchülerInnen der Jahrgangstufe 10 den Hessischen Landtag, um dort an einer Plenarsitzung teilzunehmen und anschließend mit Abgeordneten zu diskutieren. Der Leistungskurs "Politik und Wirtschaft" fährt in der Jahrgangstufe 12 für ein verlängertes Wochenende nach Berlin, um Zusammenhänge nationaler Politik durch konkrete Erfahrungen näher kennen zu lernen (Besuch des Reichstages und einzelner Ministerien, Besichtigung des Bundeskanzleramtes, Teilnahme an einem Rollenspiel im Bundesrat etc.). Teilnehmer des Leistungskurses erweitern ihre politischen Kenntnisse in der Jahrgangstufe 13 durch eine Fahrt nach Straßburg, wo die Jugendlichen Eindrücke von der Europäischen Union und deren Institutionen sammeln können.

Da die Bedeutung der Ökonomie im Rahmen der Globalisierung scheinbar immer weiter wächst, versuchen wir als Fachschaft die SchülerInnen gezielt auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Einen ersten Schritt bietet in diesem Zusammenhang das zweiwöchige Betriebspraktikum in der Jahrgangstufe 9, das im Fachunterricht inhaltlich vor- und nachbereitet wird. Zu einer ersten, vagen Berufsorientierung dient außerdem ein Besuch des BIZ in Marburg, wo die vielfältigen Informationsmöglichkeiten dieses Angebotes der Arbeitsagentur vorgestellt werden. Vertieft wird diese Berufswahlorientierung durch die Hochschulerkundungswoche, in der die SchülerInnen der Oberstufe Einblicke in vielfältige Studiengänge gewinnen können. Abgerundet wird das Angebot der Fachschaft durch das Projekt "business at school", an dem betriebswirtschaftlich interessierte SchülerInnen der Jahrgangstufe 12 teilnehmen können.

In Kooperation mit Jugendoffizieren der Bundeswehr bieten wir für die Jahrgangstufe 13 zudem die Teilnahme am "Pol&IS - Projekt" an, einem Simulationsspiel, bei dem die Jugendlichen die komplexen Zusammenhänge internationaler Politik direkt erfahren und aktiv gestalten können.

Abschließend sei noch erwähnt, dass die Fachschaft "Politik und Wirtschaft" seit einigen Jahren Kontakt mit einem Gymnasium in Erfurt pflegt. Gemeinsam werden vor diesem Hintergrund für interessierte SchülerInnen der Jahrgangstufe 11 in Kooperation mit Vertretern des Bonifatiushauses Fulda Wochenendseminare zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen organisiert, welche die Lebenswelten der Jugendlichen beider Schulen berühren.

Für nähere Fragen zu diesen besonderen Angeboten, aber auch zu den Unterrichtsinhalten, stehen Ihnen/ euch alle Fachollegen gerne zur Verfügung. Für Anregungen, die unsere Arbeit an dieser Schule weiter befruchten können, wären wir sehr dankbar.

Vertretungsplan

 

Das Stiftsschul-Buch