Austauschprogramme

The Friendship Connection

Das " Friendship Connection - Programm" ist ein privates amerikanisches Schüleraustauschprogramm zwischen High Schools aus insgesamt 14 Bundesstaaten, hauptsächlich aus dem Mittleren Westen der USA, und deutschen Sekundarschulen, in erster Linie aus den Bundesländern Baden Württemberg und Hessen.

"The Friendship Connection, Inc." versteht sich nicht als Reiseveranstalter sondern als Vermittler von deutsch - amerikanischen Freundschaften. Damit verbunden sind beträchtliche Aufwendungen materieller und personeller Art für die organisatorische Zusammenarbeit mit fast zweihundert Verbundsschulen in den USA und immerhin vierzig Sekundarschulen in Deutschland.

Der Gesamtpreis für den vierwöchigen Schüleraustausch über Ostern ( meist eine Woche vor den Osterferien beginnend und noch eine Schulwoche nach den Ferien) beträgt 1050,- Euro pro Teilnehmer - ohne Taschengeld.

Jede teilnehmende Schule darf nur eine bestimmte Schülerzahl melden; die Quotenzahl für die Amöneburg beträgt 15 : 10 Bewerber für die Hauptliste und 5 für die Reserveliste.

In der Vergangenheit konnten meist alle Anmeldungen vermittelt werden.

Aufgrund des wachsenden Interesses werde ich mich um eine Erhöhung der Quote für die Amöneburg bemühen.

Anhand von Bewerbungsformularen und einer ausführlichen Beschreibung der persönlichen Interessensgebiete werden die "passenden" Partner von dem Koordinator Herrn Winzer in den USA ermittelt.

Der Gegenbesuch der amerikanischen Austauschschüler/Innen findet meist unmittelbar vor den Sommerferien statt. Erfahrungsgemäß kommt aber nur etwa ein Drittel der Austauschpartner nach Deutschland.

Für weitere Informationen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Kristina Hirn & Isabelle Schmitz

Johanneshaus & Mensa

Termine

Vertretungsplan

Presse

  • Ein Lebensweg auf Umwegen

    Ein Lebensweg auf Umwegen

    Florian Neubauer berichtete vor der Jahrgangsstufe 12 der Stiftsschule von seinem beruflichen Werdegang Von Flensburg und Lüneburg nach Liberia, Tansania, Göttingen, Kenia und New York: Der berufliche Werdegang des ehemaligen Stiftsschülers Florian Neubauer umfasst viele Stationen. Geradeaus ging es nicht immer.

  • An Willi kommt Luke nicht ran

    An Willi kommt Luke nicht ran

    Zehn Stiftsschüler vertraten die Stiftsschule in der Sat1-Sendung "Luke! Die Schule und ich" - eine Erfahrung, die sie nie wieder vergessen werden.

  • Schüler vermitteln bei Streits

    Schüler vermitteln bei Streits

    Seit zwölf Jahren gibt es die Sonderausbildung an der Stiftsschule 22 Schüler der Jahrgangsstufe neun der Stiftsschule nahmen stolz ihre Zertifikate als Schülermediatoren in Empfang.

 

Das Stiftsschul-Buch