Elternbriefe

Aktuelles

Elternbriefe

 

Brief an die Schulgemeinde (07.01.22)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! 


Der Unterrichtsbeginn im Jahr 2022 steht – wieder – unter dem Eindruck einer sich verbreitenden Corona-Welle. Der Schulunterricht soll trotzdem mit Präsenzunterricht starten und auch diesmal wollen wir alles tun, um möglichst gut durch die erwartete Welle zu kommen. Wie nach den Herbstferien gilt auch jetzt, dass wir mit Präventionsmaßnahmen starten, d.h. mit • Maskenpflicht im Schulbus, auf dem Schulgelände und auch in den Klassen am Platz, • Antigen-Schnelltests dreimal pro Woche • Beachtung der AHAL-Regeln (Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen, regelmäßig lüften)

 

Brief an die Schulgemeinde (21.12.21)

Liebe Schulgemeinde,


am Jahresende, wenn sich die nervöse Unruhe der letzten Schulwochen mit vielen Klassenarbeiten und Klausuren gelegt hat, schauen wir zurück auf das, was uns beschäftigt, belastet und erfreut hat. In diesem Jahr ist vieles geschehen, was für uns alle schwer zu akzeptieren war. Kompletter Lockdown mit Distanzunterricht, Wechselunterricht, Quarantänephasen oder gar Erkrankungen in der eigenen Familie oder bei Bekannten und Verwandten bedeuteten für uns, dass wir auf vieles, das für uns selbstverständlich war, verzichten mussten. Es galt, Strukturen und Abläufe neu zu denken, statt Schulbank hieß es z.B. Knöpfchen am Computer drücken. Wir haben viele herausfordernde Aufgaben gemeinsam bewältigt, was uns zeigt, dass wir uns immer auf Sie und auf unsere Schulgemeinschaft verlassen konnten.

 

Elternschreiben des HKM (10.12.21)

Elternbrief des Landes Hessen

Impfung gegen COVID-19 von Kindern ab fünf Jahren


Liebe Eltern,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Bund die ersten COVID-19-Impfdosen speziell für Kinder zwischen fünf und elf Jahren in Kürze auch nach Hessen

liefert. Mit diesem Brief informieren wir Sie deshalb über die Impfmöglichkeiten für Ihre

Kinder.

 
 

Datenschutzerklärung Antigen-Test

Im Zusammenhang mit der Verhinderung und Eindämmung der Verbreitung von Covid-19 und zum Zweck der Feststellung akuter Infektionen müssen Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und das weitere Personal an hessischen Schulen zukünftig das Vorliegen eines aktuellen, nicht länger als 72 Stunden alten negativen Corona- Tests nachweisen, wenn sie am Präsenzunterricht oder an der Notbetreuung teilnehmen wollen. Die Schulen bieten ihnen hierzu die Möglichkeit an, Antigen-Tests zur Eigenanwendung durch Laien (Antigen-Selbsttests) zum Nachweis von SARS-CoV-2 direkt in der Schule durchzuführen.

 

Der Testablauf an der Stiftsschule

Der Testablauf in Einzelschritten erklärt...