Unterricht

Acarbose - ein Enzymhemmstoff als Medikament

Acarbose ist ein synthetischer Zucker, das als orales Antidiabetikum (1) vornehmlich bei Typ-II-Diabetikern angewendet werden kann. Acarbose bindet sich am aktiven Zentrum der α-Amylase, einem Enzym, das Stärke zu Zucker abbaut, und tritt so in Konkurrenz zum Substrat Amylose, d.h. der Stärke. Dadurch wird die Glucosekonzentration im Magen-Darm-Trakt gesenkt.

Als Medikament ist Acarbose allerdings wegen seiner Nebenwirkungen (Darmkrämpfe, Durchfall) nicht unumstritten.

Im Experiment wurde das Medikament Glucobay-50® von Bayer verwendet.

 
 
Quellen: Biologie in unserer Zeit, 35. Jahrgang 2005,Nr. 1


(1) Ein Medikament zur Behandlung der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)

Vertretungsplan

 

Das Stiftsschul-Buch