Wir gratulieren den Abiturientinnen und Abiturienten
1
Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher: „Mathe macht glücklich“
2
Abi-Entlassung
3
NaWi-Tage: Blutkreislauf
4
Presse: "Umgang mit Menschen ist Berufung"
5
Elternbrief
6
Lass uns gehen...
7
Tatort – Lara will absolut nicht sterben…
8

Lourdes 2019

Geistlicher Auftakt der Jugendwallfahrt in der Autobahnkirche Baden-Baden

Gottesdienste und Begegnungen von Kranken und Gesunden, viel Musik

 
 
 

7 Zwerge 2.0 – Aufführung der Musiktheater AG der Unterstufe

Sieben Zwerge? Werden da nicht Erinnerungen wach? Im letzten Jahr suchten die Zwerge der Musiktheater AG (Leitung Jürgen Pöschel und Jörg Christiani) verzweifelt eine zuverlässige Haushälterin und landeten schließlich bei Hänsel und Gretel. Die rasante Komödie fand nun eine würdige Fortsetzung bei der auch wieder viel gelacht wurde.

 

Tatort – Lara will absolut nicht sterben…

Waren Sie schon einmal live bei einer Tatortproduktion dabei? Falls ja, dann wahrscheinlich bei der Theateraufführung der Theater AG der Mittelstufe der Stiftsschule, denn die hatte eingeladen, um dabei zu sein, wenn ein Tatort gedreht wird, der aber niemals gesendet werden wird.

 
 

Schein. Bürger. Hochzeit.

Petra Städer und Stefan Völker als Leitende der Theater-AG der Oberstufe an der Stiftsschule haben schon manche Erfahrung mit kniffligen Terminfragen für ihre Oberstufenaufführungen, vor allem wenn 80 Prozent der Schauspieler/-innen gerade im „Abi-Modus“ sind, muss man ein entsprechendes Zeitfenster abpassen.

 

Lass uns gehen...

Großes Theater können nicht nur die Theater - AGs der Stiftsschule präsentieren, sondern auch die Musik - Kurse wie der Musikkurs der Q2 (Leitung Hartmut Raatz und Jakob Tollerian) nun einmal mehr unter Beweis stellen konnte. 

 
 
 

„Mathe macht glücklich“

Mit diesem provokanten Titel lud die Stiftsschule zum zweiten Vortrag in der Reihe der „Amöneburger Vorträge“ ein und ließ sicherlich nicht nur bei Marie Groß, eine der Initiatorinnen der Reihe und Abiturientin des Jahrganges 2019, eher ein skeptisches Fragezeichen an die Aussage anfügen, wie sie in ihren Begrüßungsworten deutlich machte.

Eingeladen war Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher, der es als Initiator, Gründer und Direktor am Gießener Mathematikum nicht nur dort versteht, sondern auch beim Vortrag in der Stiftsschule mit Humor, Spannung und interessanten Experimenten mathematische Gesetzmäßigkeiten einem nicht immer der Mathematik besonders nahestehendem Publikum zu vermitteln und Interesse zu erzeugen.

 
 

Bonifatiusfest der Jahrgangsstufe 6

Am Bonifatiustag gingen die vier 6. Klassen bei bestem Wetter zusammen mit ihren Klassenlehrern und den Schulseelsorgern  auf Wallfahrt zur Lindaukapelle. Mit bunten Prozessionsfahnen, Vortragkreuz und vielen Ministranten war die Gruppe weithin als etwas Besonderes zu erkennen.

 

Bläserangebot für die neuen Sextaner

Fröhlicher Blechbläsersound begrüßte am Mittwochabend der vergangenen Woche die  Besucher der Kapelle des Rabanushauses. Beim swingenden „Just a closer walk“ begannen bereits die Füße der Zuhörer zu wippen und die Augen leuchteten beim Anblick der goldenen Instrumente.

 
 

Termine

Johanneshaus und Mensa

Presse

  • "Umgang mit Menschen ist Berufung"

    "Umgang mit Menschen ist Berufung"

    Stiftsschulleiter Hans-Georg Lang geht Ende Juli in den Ruhestand - Nachfolger wird Björn Mayr Zehn Jahre lang war Hans-Georg Lang Leiter der Stiftsschule Amöneburg. Ein Jahrzent, in dem sich einiges getan hat - und das gleich mit einer Feuertaufe begann: der Aufarbeitung von Missbrauchsfällen.

  • Schasuspieler halten Gästen den Spiegel vor

    Schasuspieler halten Gästen den Spiegel vor

    Stiftsschüler ließen die Zuschauer die Perspektive vom Betrachter zum Insider wechseln 80 Prozent der Mitwirkenden befanden sich im Vorfeld einer Aufführung der Theater-AG der Oberstufe im "Abi-Modus". Ihr Auftritt auf der Bühne war letztendlich aber doch ein voller Erfolg.

  • Junge Handballer der Stiftsschule erreichen vierten Platz beim Hessenentscheid

    Junge Handballer der Stiftsschule erreichen vierten Platz beim Hessenentscheid

    Nachdem sich die Handballmannschaft der Jungen WK IV (Jahrgänge 2006 und jünger) beim Regionalentscheid Ende Februar in Lollar gegen starke Konkurrenz aus Lich, Mücke und vor allem der hoch favorisierten Herderschule Gießen mit drei Siegen durchgesetzt hatte, konnte sie sich am 10. April beim Hessenentscheid in Bensheim noch einmal steigern. Bereits im ersten Gruppenspiel bewiesen die Stiftsschüler bei der knappen 10:6-Niederlage gegen den späteren Hessenmeister von der Eichendorffschule aus Kelkheim-Münster, dass sie in der Lage waren, im Kreis der 8 besten Schulmannschaften aus Hessen nicht nur mitzuhalten, sondern auch das eine oder andere Schulteam zu ärgern.