Unsere Schule

Unsere Schule

Wollte man sich die Frage stellen, was das Besondere an unserer Schule ist, weshalb es gut ist, gerade mit uns einen beachtlichen Teil seiner Kindheit und Jugend zu verbringen, wird manchem einfallen, dass es schön bei uns ist: Wir haben fast immer einen weiten Blick ins Tal und unsere Gebäude sind in einem guten und gepflegten Zustand.
Mancher wird sagen, man fühlt sich einfach wohl, weil wir Wert darauf legen, freundlich miteinander umzugehen und unsere Konflikte friedlich zu lösen.
Die schon länger da sind und "hauptamtlich" daran mitarbeiten, das Besondere, das Eigentliche an unserer Schule zu pflegen, werden vielleicht sagen: Man spürt, wir bemühen uns, den Menschen zum Zentrum und Maßstab all unserer Entscheidungen zu machen - auch in seiner Beziehung zu Gott -, denn darin ist uns unser Name Programm; wir sind ein katholisches, ökumenisch offenes Gymnasium in humanistischer Tradition.
Wahrscheinlich liegt in jeder Antwort ein Stück Wahrheit.
Dass man bei uns ein staatlich anerkanntes Abitur ablegen kann, dass man viele Sprachen lernt, zunächst Latein und Englisch, später Französisch oder Altgriechisch, dass man intensiv den Naturwissenschaften nachgehen, sich mit den Problemen unserer Welt auseinandersetzen kann, dass es viele gute Projekte, AG und Austauschprogramme gibt, versteht sich fast von selbst.

 

Johanneshaus & Mensa

Termine

Vertretungsplan

Presse

  • Ein Lebensweg auf Umwegen

    Ein Lebensweg auf Umwegen

    Florian Neubauer berichtete vor der Jahrgangsstufe 12 der Stiftsschule von seinem beruflichen Werdegang Von Flensburg und Lüneburg nach Liberia, Tansania, Göttingen, Kenia und New York: Der berufliche Werdegang des ehemaligen Stiftsschülers Florian Neubauer umfasst viele Stationen. Geradeaus ging es nicht immer.

  • An Willi kommt Luke nicht ran

    An Willi kommt Luke nicht ran

    Zehn Stiftsschüler vertraten die Stiftsschule in der Sat1-Sendung "Luke! Die Schule und ich" - eine Erfahrung, die sie nie wieder vergessen werden.

  • Schüler vermitteln bei Streits

    Schüler vermitteln bei Streits

    Seit zwölf Jahren gibt es die Sonderausbildung an der Stiftsschule 22 Schüler der Jahrgangsstufe neun der Stiftsschule nahmen stolz ihre Zertifikate als Schülermediatoren in Empfang.

 

Das Stiftsschul-Buch