Spendenübergabe an das Afghanistanprojekt und das Uganda Projekt

Spendenübergabe an das Afghanistanprojekt und das Uganda Projekt

Nachdem bereits das erste Drittel der erlaufenen Summe aus dem Sponsorenlauf in der letzten Schulwoche vor den Schulferien den Flutopfern im bayerischen Deggendorf übergeben werden konnte, wurden nun zwei weitere Teilbeträge à 10.000 € den Empfängern übergeben. Für das Projekt "Mädchenschulen in Afghanistan" waren Frau Gafuri und Reinhard Forst in die Stiftsschule gekommen, um den Spendenscheck entgegennehmen zunehmen und den Schürlinnen und Schülern und allen weiteren Beteiligten ganz herzlich zu danken. In Vertretung für ihre Schwester übernahm Pia Stürmann diesen Part für das Kindersoldatenprojekt in Uganda.

 

Mit Hilfe dieser großen Summen, die alle Erwartungen deutlich übertroffen haben, werden in Afghanistan die fünf errichteten Mädchenschulen weiter ausgestattet und betrieben. Reinhard Forst konnte berichten, dass sich in Afghanistan die Einstellung der Bevölkerung zur Mädchenbildung mittlerweile deutlich gewandelt hat. In Uganda fließt das Geld ebenfalls in Bildung. Damit können ehemalige Kindersoldaten zu einem Schul- und Berufsabschluss gebracht werden. Mittlerweile kann sogar der Besuch von Universitäten gefördert werden.

 

In der kleinen Feierstunde wurden darüber hinaus besondere Schülerleistungen geehrt:
Als besonders erfolgreiche Einzelläufer aus der Oberstufe:
Lena Lauer
Johanna Mankel
Linus Nüsing
und in der Unterstufe die hervorragenden Leistungen der Klassen
6a (462 Runden), 6c (424 Runden) und 7d (461 Runden).

Abschließend kündigte der Hauptorganisator des Laufs, Tobias Brandt, bereits die Planung der nächsten großen Aktion an...

Vertretungsplan

 

Das Stiftsschul-Buch