Inhaltsseite

Liebe Abiturient*innen,

das Abitur findet unter ganz außergewöhnlichen Umständen statt, was auch besondere Maßnahmen notwendig macht. Ich bitte alle, die nötige Vorsicht walten zu lassen und so weit wie möglich auf Sozialkontakte zu verzichten. 

Wir bitten deshalb die Abiturient*innen, sich nicht vor oder nach den Prüfungen auf dem Marktplatz zu treffen. Schließlich gilt seit dem 20.3. das verschärfte Versammlungsverbot in öffentlichen Räumen, was bedeutet, dass sich nicht mehr als fünf Personen versammeln dürfen. 

Dieses Versammlungsverbot erstreckt sich übrigens nicht auf die Abiturprüfungen (da diese nicht im öffentlichen Raum stattfinden), so dass diese trotzdem weiterhin ablaufen dürfen.

Für Abiturientinnen und Abiturienten, die nicht gesund sind und solche, die möglicherweise in Kontakt mit infizierten Personen waren, gilt, dass sie an den Prüfungen nicht teilnehmen dürfen. Wir appellieren insbesondere dann, wenn ihr unter Erkältungsbeschwerden (Husten, Schnupfen) leidet, auf die Teilnahme an der Prüfung zu verzichten und den Nachtermin in Anspruch zu nehmen, einerseits um Ansteckungen zu vermeiden, andererseits, um einer Verunsicherung der übrigen Prüfungsteilnehmer vorzubeugen. Die Schulleitungen sind vom Ministerium angewiesen, ggf. Schüler mit Krankheitssymptomen von den Prüfungen auszuschließen. Wir appellieren an jeden Einzelnen, hier in eigener Verantwortung und zum eigenen Schutz zu entscheiden und es nicht zu einem Ausschluss durch die Schulleitung kommen zu lassen. 

Gerade im Hinblick auf den Ablauf der Abiturprüfungen möchte ich noch einige wenige Hinweise geben:

  • Vor Beginn der Prüfungen solltet ihr euch im Außenbereich der Schule aufhalten (nicht im öffentlichen Raum) und den vorgegebenen Mindestabstand unbedingt einhalten.
  • Die Eröffnung der Prüfungen am Montag und am Mittwoch findet in zwei Räumen statt:
  •          Am Montag für die LKs PoWi und kath. Religion in der Halle, die übrigen LKs in der Aula.
  •          Am Mittwoch für die Mathematikkurse May und Mör (auch die beiden GK-Schüler) in der Halle, die übrigen in der Aula.
  • Bitte betretet auch das Gebäude so, dass ihr beim Betreten den Mindestabstand berücksichtigt. Zugang in die Halle ist von der Friedhofsseite, in die Aula aus dem Schulhof.
  • Innerhalb der Prüfungsräume beträgt der Abstand zwischen den Schülern in alle Richtungen mindestens 1,5 Meter. Es gibt keine vorgegebene Begrenzung der Personenzahl pro Prüfungsraum. Diese ergibt sich logisch aus den vorgegebenen Abstandsregeln.
  • Bitte verlasst nach der Prüfung zügig das Gelände der Schule. Sicherlich ist es euch ein Bedürfnis, euch über die Prüfungen auszutauschen. Dies solltet ihr aber aus der Distanz oder noch besser auf digitalem Weg tun.

Wir alle haben eine soziale Verantwortung, vor allem zum Schutz der Risikogruppen. Bitte werdet dieser Verantwortung gerecht und geht mit gutem Beispiel voran.

Wir wünschen euch allen in dieser besonderen Situation ein gutes Durchhaltevermögen und viel Erfolg!

Bleibt gesund!

Im Namen der Schulleitung,

Björn Mayr


Wer sind wir...