Compassio

Stellen für das Sozialpraktikum


Einrichtungen für alte Menschen, für Kranke, für Menschen mit Behinderungen jeden Alters sind in erster Linie Compassio-Stellen.
Ergänzt wird diese Palette durch eine Reihe von mobilen Hilfsdiensten, von Einrichtungen etwa für Wohnsitzlose, von Beratungsstellen und Betreuungsdiensten.
Da der Einsatz für andere zwar ein christliches Anliegen, aber in keiner Weise auf kirchliche Einrichtungen beschränkt ist, können diese Praktikumsstellen unterschiedlichste Träger haben.
Aber auch in unterschiedlichsten kirchliche Diensten und Gemeinschaften bieten sich gute Möglichkeiten: Compassio leisten deshalb manche Schüler auch in einer Pfarrgemeinde (dabei ist es allerdings notwendig, die nähere Heimat zu verlassen).
Auch kontemplative Klöster nehmen Jahr für Jahr etwa zehn Praktikanten der Schule auf. Das mag zunächst verwundern und in der Genese der Compassio an der Stiftsschule begründet liegen. Bei näherem Hinsehen jedoch wird deutlich, dass christliche Sorge für andere wesentlich einer spirituellen Dimension bedarf. .
 
 

Johanneshaus & Mensa

Termine

Vertretungsplan

Presse

  • Ein Lebensweg auf Umwegen

    Ein Lebensweg auf Umwegen

    Florian Neubauer berichtete vor der Jahrgangsstufe 12 der Stiftsschule von seinem beruflichen Werdegang Von Flensburg und Lüneburg nach Liberia, Tansania, Göttingen, Kenia und New York: Der berufliche Werdegang des ehemaligen Stiftsschülers Florian Neubauer umfasst viele Stationen. Geradeaus ging es nicht immer.

  • An Willi kommt Luke nicht ran

    An Willi kommt Luke nicht ran

    Zehn Stiftsschüler vertraten die Stiftsschule in der Sat1-Sendung "Luke! Die Schule und ich" - eine Erfahrung, die sie nie wieder vergessen werden.

  • Schüler vermitteln bei Streits

    Schüler vermitteln bei Streits

    Seit zwölf Jahren gibt es die Sonderausbildung an der Stiftsschule 22 Schüler der Jahrgangsstufe neun der Stiftsschule nahmen stolz ihre Zertifikate als Schülermediatoren in Empfang.

 

Das Stiftsschul-Buch