Schule und Glaube

Bischofsbesuch der Sextaner

Ein aufmerksames Gegenüber...

... hatten die Sextaner in Weihbischof Karlheinz Diez. Zum traditionellen Antrittsbesuch waren die 106 neuen Stiftsschüler mit ihren Klassenlehrern nach Fulda gereist.  

 

Ein gemeinsamer Gottesdienst in der Michaelskirche eröffnete den Tag. Im Saal der Chöre am Dom stellte sich das derzeitige Oberhaupt des Bistums dann den Fragen seiner jungen Gäste. "Wie wird man Bischof?" und "Was macht ein Bischof den ganzen Tag?" Immerhin erfuhren die Stiftsschüler, dass Weihbischof Dietz Science-fiction-Filme mag und Eintracht-Frankfurt-Fan ist. Wehalb er Priester geworden ist statt zu heiraten und eine Familie zu gründen erzählte der Geistliche ebenso offen und charmant.

 
 

Außergewöhnlich gestaltete sich auch das gemeinsame Mittagessen: Das historische Refektorium des Fuldaer Benediktinerklosters und heutigen Priesterseminars war eine beeindruckende Umgebung. Reißenden Absatz fand dort jedenfalls auch die von den guten Kräften des Hauses für die Amöneburger vorbereitete Lasagne neben Unmengen von Schokopudding.
lan / Fotos: Marius Michel.