Inhaltsseite

GPS-unterstützte Schatzsuche auf der Amanaburchtour

Klasse 7 wandert die Amanaburchtour


Am Mittwoch den 30. September startete die Klasse 7c mit ihrem Klassenlehrerteam Frau Kämpf und Herrn Völker und ausgerüstet mit GPS-Geräten und GPS-fähigen Handys zur Amanaburchtour rund um die Amöneburg. Im leichten Nebel und durch taufeuchte Wiesen ging die Wanderung die Hänge der Amöneburg hinab durch die Wölbwiesen, an der Brücker Mühle vorbei, über die Lindau-Kapelle und die Waschbach zurück auf die Amöneburg. Entlang der Amanaburchtour galt es an 12 Stationen, deren GPS-Koordinaten gegeben waren, Zahlen zu sammeln und zu errätseln, aus denen sich am Ende die GPS-Koordinaten des Schatzes errechnen lassen sollten. Ab der Lindau-Kapelle waren die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen allein unterwegs und kamen bei ihren Berechnungen auf sehr unterschiedliche Ergebnisse, so dass der Schatz kurzerhand in der Burgruine versteckt und auch sehr schnell gefunden wurde. Trotz bewölktem Himmel und teilweise nassen Füßen war es eine tolle Tour, auf der es neben den Rätseln auch noch Einiges über Nebenschlote, Bekassinen, Herbstzeitlose, den 7-jährigen Krieg und das alte Dörfchen Lindau zu erfahren und zu sehen gab.


M. Kämpf

Wer sind wir...