Schulseelsorge

Besinnungstage

In jedem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Jgst. 9 die Gelegenheit zu religiösen Besinnungstagen. Diese finden oft in Zuammenarbeit mit der
Abteilung für Schulseelsorge im Bischöflichen Generalvikariat statt.
Für die Jgst. 12 sind Besinnungstage entweder in der Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede oder im Hünfelder Obladenkloster ein attraktives Angebot. Diese Tage werden von Mönchen der Klostergemeinschaft gestaltet und bieten einen guten Einblick in das Mönchsleben. Stille, Glaubensgespräche und Gebet stehen in Meschede im Mittelpunkt.
Das Gleiche gilt für die 13er am Ende der Schulzeit. Unter dem Thema "Halt an! - Wo läufts du hin?" wird die zu Ende gehende Schulzeit reflektiert und in der Atmosphäre des Klosters darüber nachgedacht, wohin jetzt der Weg nach dem Abitur gehen soll. 
In Form von Wanderexerzitien kennt die Stiftsschule außerdem "Klosterwanderungen". Interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sind dabei mit Bahn und Wanderschuhen unterwegs zwischen geistlichen Stätten der Rhön, des Lahntals oder der Vogesen.

 

Johanneshaus & Mensa

Termine

Vertretungsplan

Presse

  • Ein Lebensweg auf Umwegen

    Ein Lebensweg auf Umwegen

    Florian Neubauer berichtete vor der Jahrgangsstufe 12 der Stiftsschule von seinem beruflichen Werdegang Von Flensburg und Lüneburg nach Liberia, Tansania, Göttingen, Kenia und New York: Der berufliche Werdegang des ehemaligen Stiftsschülers Florian Neubauer umfasst viele Stationen. Geradeaus ging es nicht immer.

  • An Willi kommt Luke nicht ran

    An Willi kommt Luke nicht ran

    Zehn Stiftsschüler vertraten die Stiftsschule in der Sat1-Sendung "Luke! Die Schule und ich" - eine Erfahrung, die sie nie wieder vergessen werden.

  • Schüler vermitteln bei Streits

    Schüler vermitteln bei Streits

    Seit zwölf Jahren gibt es die Sonderausbildung an der Stiftsschule 22 Schüler der Jahrgangsstufe neun der Stiftsschule nahmen stolz ihre Zertifikate als Schülermediatoren in Empfang.

 

Das Stiftsschul-Buch