Jubiläumsjahr 2010

„Big Hei“ und „Supercharge“ zu Gast in der Stiftsschule

Drei Tage nur hatten die Hamburger SchülerInnen Zeit, sich an die an die steileren Geländeformen zu gewöhnen und die Gastfreundschaft der Mönhattanmusikerfamilien zu genießen.


Trotz des umfangreichen Programms blieb noch reichlich Zeit für gemeinsame Aktivitäten und den Austausch von musikalischen und persönlichen Erfahrungen.
Führungen durch Amöneburg, Marburg und um den Edersee wechselten sich ab mit harter Workshoparbeit unter Mike Rafalczyk, Jürgen Wieching und Albie Donelly von der Gruppe „Supercharge“ und Freizeitaktivitäten wie Sommerrodelbahn, Trampolinspringen und Marburger Maieinsingen. Höhepunkt war das Workshopkonzert am Donnerstag, bei dem vor begeistertem Publikum alle Gruppen ihr Bestes gaben.
Schon der fetzige Beginn mit den drei Profis von Supercharge schien kaum noch zu toppen, aber die beiden Bigbands aus Amöneburg und Hamburg konnten durchaus mit den Gesangsbeiträgen von Judika Tschammer und Latinstücken von Big Hei aus Hamburg eigene Akzente setzen.


 

Frenetisch gefeiert wurde der Auftritt der vereinigten Rhythmusgruppen beider Schulbigbands mit einer Stomp-Version von „Timewarp“, die das abschließende Finale einleitete: 50 Musiker beider Bands bevölkerten die kleine Aulabühne und präsentierten zusammen mit den Supercharge-Profis die Workshop-Ergebnisse vom Nachmittag.
Der geballten Bläserpower von „Choo-choo-cha Boogie“ und „Save your love for me“ konnte sich das Publikum kaum entziehen und viele Zuhörer begleiteten die Melodien noch als Ohrwurm auf dem Nachhauseweg.

Hartmut Raatz