Jubiläumsjahr 2010

Adventskonzert der Bundeswehr

Das Festjahr der Stiftsschule war fast vorbei, da gab es noch einmal einen musikalischen Leckerbissen in der Stiftskirche zu hören. Das Heeresmusikkorps aus Koblenz spielte unter der Leitung von Oberstleutnant Robert Kuckertz adventliche Musik.  
 
Eine feierliche Kulisse für das "Adventskonzert der Division Spezielle Operationen" bot am Abend des 15.12.2010 die Stiftskirche "St. Johann" in Amöneburg. Das Konzert war nicht nur ein Wohltätigkeitskonzert, sondern bildete auch im gleichen Moment das Abschlusskonzert für das ereignisreiche Jubiläumsjahr der Stiftsschule.

Oberstleutnant Robert Kuckertz leitete das vom Heeresmusikkorps 300 aus Koblenz gestaltete Adventskonzert. Eröffnet wurde das Konzert durch ein Stück von Georg Friedrich Händel, der "Paraphrase über den Siegerchor". Auch wenn die meisten Stücke aus dem 18. Jahrhundert (Georg Friedrich Händel, Jean Joseph Mouret und Johann Sebastian Bach) stammten, wurden auch Stücke aus dem 19. und 20. Jahrhundert vom Heeresmusikkorps dargeboten (Nikolai Rimski-Korsakow, Maurice Ravel, Anton Bruckner).

Den Abschluss bildete das von Georg Weißel komponierte "Macht hoch die Tür", bei dem alle Zuhörer zum Mitsingen aufgerufen waren. Auch außerhalb der Stiftskirche sorgte die Bundeswehr durch Fackelträger für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

May 

Vertretungsplan

 

Das Stiftsschul-Buch