Inhaltsseite

Was tun, wenn die Sorgen mal drücken?

Feierliche Aufnahme der neuen Sextanerinnen und Sextaner im August 2020

 

In herrlichem Sonnenschein zeigte sich die Amöneburg und die Stiftskirche an den Tagen der Aufnahme unserer neuen Sextanerinnen und Sextaner im August 2020. Bei einem feierlichen Gottesdienst wurden sie in Begleitung ihrer Eltern klassenweise in die Schulgemeinschaft der Stiftsschule aufgenommen. Dass es gut tue, Sorgen mit Gott und den Menschen zu teilen, war das Thema der Ansprache, mit der Schulpfarrerin Jung die neuen Schülerinnen und Schüler begrüßte. Der knuffige Sorgenfresser, den sie mitgebracht hatte, zeige aber ihrer Erfahrung nach wenig Wirkung, wie sie glaubhaft versicherte. Entlastung bringe es, die Sorgen vor Gott zu tragen, was die Kinder taten, indem sie für sich und ihre Familien symbolhaft Steine am Altar ablegten. Während der Steinhaufen also im Verlauf der vier Aufnahmegottesdienste wuchs, nahm der Stapel an Bibeln allmählich ab, denn nach der Segnung der Bibeln und der Klassenkerzen durch Schulseelsorger Dr. Paul Lang erhielten alle Sextanerinnen und Sextaner einen persönlichen Segen zusammen mit der Heiligen Schrift. Für die musikalische Gestaltung sorgten die Musiklehrer Regina Rohrer und Hartmut Raatz, die durch Bewegungslieder das Mitmachen ermöglichten.

 

Nach der Begrüßung der Sextanerinnen und Sextaner durch den Schulleiter Björn Mayr und die Pädagogische Leiterin Ilse Seumer übernahmen die Klassenlehrerteams ihre neuen Klassen und verbrachten eine erste gemeinsame Zeit zusammen. Im neuen Klassenraum im Rabanushaus fand man sich zum ersten Kennenlernen, das am folgenden Tag, dem sogenannten Klassenlehrertag, vertieft wurde. Das üblicherweise vorgesehene Bühnenprogramm, mit dem die Schülerinnen und Schüler die neuen Sextaner*innen begrüßen, wurde durch ein Begrüßungsvideo ersetzt, das mit viel Witz und Charme Eindrücke aus dem Schulleben zeigte.

 

Am Ende der Sextaneraufnahme informierten sich Eltern und die neuen Fünftklässler*innen beim Förderverein, dessen Vorstand seine Arbeit engagiert vorstellte, probierten Schulkleidung und ließen sich beraten.

 

Allen Sextanerinnen und Sextanern wünschen wir eine erlebnisreiche und schöne Schulzeit an der Stiftsschule.

 

(Ilse Seumer)

Wer sind wir...