Unsere Schule

Die Schulbücherei

Im Verlauf der letzten 33 Jahre hat die Schulbücherei ihren Bestand langsam, aber kontinuierlich von ca. 1100 Büchern auf über 9000 ausgeweitet. Sie ist eine Ausleihbücherei und allen Mitgliedern der Schule zugänglich. Sie befindet sich (Stand: 2007) eine Etage unter dem Lehrerzimmer.

Neben den Büchern enthält die Bücherei eine Reihe abonnierter Zeitschriften: Geo, National Geographic (englisch und deutsch), Antike Welt, bild der wissenschaft, Spektrum der Wissenschaft, kosmos + natur. Außerdem gibt es auch Jahrgänge anderer Periodika, wie Hessische Heimat und Mineralienmagazin. Das Angebot ist sehr breit gefächert. Neben Jugendbüchern und Literaturen verschiedener Länder und Sprachen kann man Lexika, Sach- und Fachbücher ausleihen. Die Bücher sind nach Sachgebieten geordnet. Wenn sich bestimmte Schwerpunkte (innerhalb der Schule oder der Gesellschaft) entwickeln, können Bücher nach neuen Gesichtspunkten zusammengestellt werden. So gibt es jetzt Sonderbereiche, wie Judenverfolgung, Krieg / Frieden / Flüchtlinge / Vertriebene, Ausländer, Jugendprobleme, Ökologie, Fossilen usw..

Lehrer und Schüler können dem/den Verantwortlichen für die Bibliothek Vorschläge für die Anschaffung von Büchern machen. Es hat sich als notwendig erwiesen, dass Lehrer für die Bücherei zuständig sind, da ein wichtiger Teil der Aufgaben darin besteht, Schüler zu beraten, wenn sie Bücher zu bestimmten Themen suchen. Allerdings wäre die Arbeit in der Bücherei nicht zu bewältigen, wenn nicht immer wieder Schüler(innen) beteiligt wären. Manche haben sich dabei durch zuverlässige und sachkundige Arbeit über mehrere Jahre hin ausgezeichnet und auch durch ihre Anregungen die Arbeit verbessert.

Im Laufe der Jahre hat sich die Art der Nutzung der Bibliothek verändert: Die Ausleihe zur privaten Lektüre hat abgenommen, die Ausleihe für die Arbeit in der Schule (Referate, Hausarbeiten, Abiturvorbereitung, Vorbereitung von Klassen- und Studienfahrten) hat zugenommen.

Zur zusätzlichen Erschließung der Aufsätze in den wissenschaftlichen Zeitschriften wird in Zukunft eine Verknüpfung mit dem Computerbereich erforderlich sein.

Fachlehrer können für bestimmte Projekte einen Apparat von Büchern zusammenstellen (lassen), der entweder in der Bücherei verbleibt oder an anderer Stelle aufgebaut wird. Die Bücherei ist zur Zeit in der großen Pause und häufig während der Springstunden des Betreuers (der Betreuer) geöffnet.

REINHARD FORST

Johanneshaus & Mensa

Termine

Vertretungsplan

Presse

  • Bischofsbesuch

    Bischofsbesuch

    Nach Fulda fuhren am 14. November alle Sextaner mit ihren Klassenlehrern. Ihr Vorstellungsbesuch beim Bischof stand an. Und Bischof Algermissen nahm sich für seine 10- und 11jährigen Gäste eine Menge Zeit. Zunächst feierten alle zusammen einen Gottesdienst in der altehrwürdigen Michaelskirche. Danach gab's eine ausgedehnte Fragerunde im großen Saal der Chöre am Dom. Was ein ansprechendes Ambiente! Und das Mittagessen im historischen Speisesaal des ehemaligen Klosters war auch gelungen. Zum Nachtisch hatte der Bischof allen ein Eis spendiert. Mit diesem Tag schaffen es die Oberhessen an diesem Wochenende auf die Titelseite der Bistumszeitung, des Bonifatiusboten!

  • Pinguin macht aus Zweifel an Gott keinen Hehl

    Pinguin macht aus Zweifel an Gott keinen Hehl

    Musiktheater der Stiftsschule war gleichermaßen tiefsinnig wie unterhaltsam Unter Leitung von Jörg Christiani und Jürgen Pöschl führten Schüler der Musiktheater AG des siebten Jahrgangs der Stiftsschule Amöneburg das Stück "An der Arche um Acht" auf.

  • Presse: Junge Menschen helfen und räumen auf

    Presse: Junge Menschen helfen und räumen auf

    Stiftsschule organisierte einen "Tag des sozialen Engagements" - Institutionen zeigen ihre Angebote 800 Schüler der Stiftsschule waren während des Tages des sozialen Engagements aktiv und informierten sich beim "Markt der Möglichkeiten".

 

Das Stiftsschul-Buch