Schulgemeinde

„Bühne frei“ – Schulfest der Extraklasse

Wenn nach den Sommerferien gefragt werden wird, was vom letzten Schuljahr in Erinnerung geblieben ist, dann wird sicherlich das Schulfest 2018 recht häufig genannt werden.
Das neue Konzept war zweifellos ein großer Erfolg! Im Mittelpunkt standen verschiedene Bühnenprogramme. Musikalische Angebote beginnend mit der Big Band und Miniband unter der Leitung von Hartmut Raatz, über verschiedene Schülergruppen ( Mara Bretthauer (E2), Alena Weitzel (E2), Jonna Kliem (E2), Jasmin Schäfer (7a), Theresa Sturm (7d) Emma-Sophie Wichert (7a) - alles mutige Schülerinnen!) bis hin zum Auftritt des LiVs Tollerian und dem Gastauftritt der ehemaligen Schülerin Ann-Christine Bromm (Abi 2006), die ihr Gesangstalent zum Beruf gemacht hat, fanden auf einer Bühne auf dem Schulhof statt. Im DS-Raum präsentierten nicht nur die DS-Kurse Kostproben ihres Könnens, sondern als besonderes Highlight trug Elisabeth Kreyling das Nibelungen-Lied vor. Auf der Aula-Bühne schließlich spielten die unterschiedlichen Theater- und Musik-Theater AGs der unterschiedlichen Jahrgangsstufen und Tine Brüning (Q4) präsentierte ein klassisches Programm.
Großen Zuspruch fanden auch die anderen Veranstaltungsorte: Die Boulder-Halle, die zum Klettern einlud, in der Sporthalle ein Menschenkicker und ein Hindernisparcours, dessen Bewältigung durch das Tragen einer „Alkohol-Brille“ erschwert wurde. Interessante Experimente präsentierten die Chemie und die Physik, wer Ruhe haben wollte konnte sich in die Bücherei zurückziehen. Großer Andrang herrschte auch beim Kinderschminken, dem „Speed“-Basteln und dem Portraitzeichnen des Kunst-Lks.
Ebenso vielfältig wie das Rahmenprogramm stellte sich auch das kulinarische Angebot dar. Neben klassischer Grillwurst und Getränken, gab es auch eine Cocktailbar, Cafeteria, Sushi, British Teatime, französische Crépes, griechische Köstlichkeiten usw.
Abgerundet wurde das Fest durch den abendlichen Auftritt der Coverband „Warehouse“ aus Schröck, die alle Dagebliebenen zu begeistern wusste!
Fazit: Baldige Wiederholung erwünscht!

Johanneshaus & Mensa

Termine

Vertretungsplan

Presse

  • Schüler vermitteln bei Streits

    Seit zwölf Jahren gibt es die Sonderausbildung an der Stiftsschule 22 Schüler der Jahrgangsstufe neun der Stiftsschule nahmen stolz ihre Zertifikate als Schülermediatoren in Empfang.

  • OP-Orakel Pepper

    OP-Orakel Pepper

    Die mongolische Rennmaus Pepper von der Stiftsschule in Amöneburg tippt für die OP die deutschen Spiele bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

  • Bischofsbesuch

    Bischofsbesuch

    Nach Fulda fuhren am 14. November alle Sextaner mit ihren Klassenlehrern. Ihr Vorstellungsbesuch beim Bischof stand an. Und Bischof Algermissen nahm sich für seine 10- und 11jährigen Gäste eine Menge Zeit. Zunächst feierten alle zusammen einen Gottesdienst in der altehrwürdigen Michaelskirche. Danach gab's eine ausgedehnte Fragerunde im großen Saal der Chöre am Dom. Was ein ansprechendes Ambiente! Und das Mittagessen im historischen Speisesaal des ehemaligen Klosters war auch gelungen. Zum Nachtisch hatte der Bischof allen ein Eis spendiert. Mit diesem Tag schaffen es die Oberhessen an diesem Wochenende auf die Titelseite der Bistumszeitung, des Bonifatiusboten!

 

Das Stiftsschul-Buch