AGs

Jahresberichte der Vivariums-AG

  • Vivarium - News

    In diesem Jahr ist in der Vivarium - AG wieder viel passiert… Ein weniger erfreuliches Ereignis war die Amputation des Unterbeines unseres Bartagamen - Männchens Felix, welches von einem seiner beiden Weibchen gebissen wurde. Da der Tierarzt das Bein leider nicht mehr „retten“ konnte, musste ein Teil des Beines entfernt werden. Felix scheint dies aber nicht sonderlich zu behinden – er klettert trotzdem noch gerne und gut.

  • Aus Jahresbericht 2004/05: "Vivarien-News"

    Aus Jahresbericht 2004/05: "Vivarien-News"

    Was im Sommer 2002 mit vier blauen Fröschen (Dendrobates azureus) begann hat sich mittlerweile zu einem Schulvivarium mit einem umfangreichen, stabilen Tierbestand entwickelt und ist zu einem festen Bestandteil unserer Schule geworden.

  • Aus Jahresbericht 2003/04: "Vivarien-News"

    Nachdem die Tiere des Schulvivariums bereits im September 2003 den neuen Raum bezogen haben, hat sich mittlerweile an der Ausstattung des Raums und dem Tierbestand wieder einiges geändert.

  • Jahresbericht 2002/03: "Das Vivarium zieht um"

    Im letzten Jahresbericht hatte ich berichtet, dass im so genannten Aquarienraum im Keller des B-Gebäudes unser Schulvivarium entsteht.Mittlerweile hat sich der Tierbestand stark erweitert. Zu den bereits vorhandenen Fischen, Rennmäusen, Pfeilgiftfröschen und Zwerghummern kamen Vertreter weiterer Tiergruppen hinzu.

  • Jahresbericht 2001/02: "Ein Vivarium entsteht"

    Im Keller des B-Gebäudes gibt es schon seit langer Zeit den sogenannten Aquarienraum - ein Raum, in dem kleine und von Zeit zu Zeit wechselnde Gruppen von Schülern vor allem Fische halten.

Johanneshaus & Mensa

Termine

Vertretungsplan

Presse

  • OP-Orakel Pepper

    OP-Orakel Pepper

    Die mongolische Rennmaus Pepper von der Stiftsschule in Amöneburg tippt für die OP die deutschen Spiele bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

  • Bischofsbesuch

    Bischofsbesuch

    Nach Fulda fuhren am 14. November alle Sextaner mit ihren Klassenlehrern. Ihr Vorstellungsbesuch beim Bischof stand an. Und Bischof Algermissen nahm sich für seine 10- und 11jährigen Gäste eine Menge Zeit. Zunächst feierten alle zusammen einen Gottesdienst in der altehrwürdigen Michaelskirche. Danach gab's eine ausgedehnte Fragerunde im großen Saal der Chöre am Dom. Was ein ansprechendes Ambiente! Und das Mittagessen im historischen Speisesaal des ehemaligen Klosters war auch gelungen. Zum Nachtisch hatte der Bischof allen ein Eis spendiert. Mit diesem Tag schaffen es die Oberhessen an diesem Wochenende auf die Titelseite der Bistumszeitung, des Bonifatiusboten!

  • Pinguin macht aus Zweifel an Gott keinen Hehl

    Pinguin macht aus Zweifel an Gott keinen Hehl

    Musiktheater der Stiftsschule war gleichermaßen tiefsinnig wie unterhaltsam Unter Leitung von Jörg Christiani und Jürgen Pöschl führten Schüler der Musiktheater AG des siebten Jahrgangs der Stiftsschule Amöneburg das Stück "An der Arche um Acht" auf.

 

Das Stiftsschul-Buch